MALERMEISTER SVEN ULBRICH

kreativ - flexibel - zuverlässig

Betonsanierung

Werterhaltung für Bauten.


Ursachen für Betonschäden

Neuer Beton ist hochalkalisch. Die Alkalität des Betons bewirkt den Korrosionsschutz des Bewehrungsstahls. Wird die Alkalität des Betons durch Kohlendioxid und andere sauer reagierender Verbindungen reduziert, beginnt der Bewehrungsstahl, bei einem pH-Wert unterhalb 9,5, zu korrodieren. Bei Belastung durch Chloride z.B. Streusalz kann die Korrosion bereits oberhalb eines pH-Wertes von 9,5 beginnen. Korrodiert der Bewehrungsstahl nimmt sein Volumen bis auf ca. das zweieinhalbfache zu, der darüber liegende Beton wird abgesprengt.


Instandsetzung von Beton

Vor Instandsetzung des Betons muss geprüft werden ob die Betonoberfläche für die vorgesehenen Leistungen geeignet ist. Die Prüfung muss mittels verschiedener Prüfmethoden vorgenommen werden.


Wenn die Betonoberfläche geeignet ist, sind folgende Arbeiten auszuführen:

  • Freilegen des korrodierten Stahls
  • Abtragen von schadhaften Beton
  • Vorbehandlung des Stahls durch Entrosten und Beschichten mit Korrosionsschutzfarbe
  • Verfüllen der Ausbruchstellen
  • Aufbringen einer Schutzbeschichtung