MALERMEISTER SVEN ULBRICH

kreativ - flexibel - zuverlässig

Leimfarbentechnik


Leimfarbentechnik, Leimfarbenanstrich, Schablonentechnik

Schon im Altertum wurden aus tierischen Häuten und Knochen, wasserlöslichen Baumharzen und Pflanzenstärke Leime hergestellt. Diese Leime wurden als Bindemittel für Mal-und Anstrichfarben und Klebstoffe verwendet. Leimfarben wurden seit dem Mittelalter in allen Stillepochen für Innenanstriche, dekorative Decken-und Wandmalereien verwendet. Auch Papiertapeten wurden mit Leimfarbe gestaltet. Die ältesten Papiertapeten wurden mit Glutinleimfarben gestrichen und bemalt. Mittels Holzmodeln wurden später Papiertapeten mit Leimfarben bedruckt.


Aus ökologischen, bauphysikalischen und ästhetischen Gründen ist die Anwendung von Leimfarben gegenwärtig wieder ernsthaft zu bedenken.


Fast alle Materialien die in der Leimfarbentechnik eingesetzt werden sind technisch umgewandelte Naturstoffe. Leimfarbenanstriche sind auf Grund der verwendeten Stoffe, in allen Räumen, hygienisch unbedenklich. Abgewaschene alte Leimfarben können absolut umweltfreundlich entsorgt werden.